Tipps & Infos

Tipps & Infos

Schuhe Du kannst deine Schuhe im Eingangsbereich abstellen, das restliche Studio ist Barfußbereich.

Mobiltelefon Der Yogaraum ist ein Ort der Ruhe, Erholung und Inspiration. Bitte stelle dein Handy auf lautlos. So wird niemand gestört und du kannst deine Yogapraxis intensiv erleben.

Konzentration Yoga ist eine Lebensphilosophie und sollte nicht als sportlicher Wettkampf verstanden werden. Richte deine Konzentration ganz auf dich selbst, um in Kontakt mit dir zu sein und um persönlich zu wachsen, ohne dich mit den anderen Yogis zu vergleichen.

Achtsamkeit Yoga fördert unter anderem die Achtsamkeit und das Erkennen der eigenen Grenzen. Sollte der Yoga-Unterricht für dich einmal zu intensiv werden, sei achtsam im Umgang mit dir. Du kannst jederzeit in einer Ruheposition pausieren.

Ein voller Bauch übt nicht gerne. Vor deiner Yogapraxis solltest du möglichst 2 Stunden nichts oder nur wenig essen. Dein Körper wird es dir danken!


Was muss ich zu meiner ersten Yogastunde mitbringen?

Für die ersten Einheiten kannst du dir eine Yogamatte im Studio ausleihen. Auch Yoga-Blöcke und Yoga-Gurte stehen dir zur Verfügung. Wenn du regelmäßig übst lohnt sich der Kauf deines eigenen Equipments. Gerne stehe ich dir bei Fragen zur Wahl deiner Yoga-Ausstattung zur Seite. Wenn du es gerne warm und kuschelig hast bring bitte deine eigene Baumwolldecke für die Schlussentspannung mit.

Was soll ich zum Yoga anziehen?

Für Yoga eignet sich am besten leichte, atmungsaktive Kleidung in der du dich wohlfühlst und ein Sweatshirt oder eine Weste und warme Socken für die Endentspannung. Yoga übt man barfuß.

Ich habe körperliche Beschwerden. Kann ich trotzdem Yoga üben?

Bist du schwanger oder akut verletzt? Sag Bescheid! Gegebenenfalls brauchst du Modifikationen für bestimmte Positionen. Yoga kann bei vielen körperlichen Beschwerden helfen. Besonders Rückenverspannungen verschwinden oft zur Gänze durch regelmäßige Bewegung. Als Yogalehrerin bin ich jedoch nicht befugt, eine Diagnose zu stellen. Ob Yoga für dich geeignet ist, entscheidet bei Beschwerden der behandelnde Arzt. Sollte der zustimmen, freue ich mich über deinen Besuch.

Ob Frühstarter, Spätstarter, Neustarter, Durchstarter, Wiederstarter… Jeder kann Yoga üben!

Ganz nach dem Satz: „Nicht der Mensch soll sich dem Yoga anpassen, der Yoga muss sich dem Menschen anpassen“ (T. Krishnamacharya), machst du dein Yoga einfach zu etwas ganz Persönlichem für dich! Beobachte deine eigenen physischen Grenzen und nimm dir jederzeit die Freiheit aus einer Position raus zu gehen und eine Pause zu machen, oder du passt die Asana (Körperhaltung) an deine persönlichen Bedürfnisse an.

Ist Yoga für Männer geeignet?

Yoga ist für Alle! Ursprünglich war Yoga sogar nur den Männern vorbehalten. Im Studio kannst du an jeder Einheit, die dich anspricht, teilnehmen. In kraftvollen dynamischen Yogastunden wirst du genauso auf deine Kosten kommen, wie in entspannenden und tief dehnenden Einheiten, die dir Ausgleich zu anderen Sportarten geben.

Ist eine Anmeldung nötig?

Du kannst mit oder ohne Anmeldung zu einer Probeeinheit kommen. Manchmal gibt es vorab einiges zu klären – Du hast vielleicht Fragen oder sonstige Anliegen. Dann ruf‘ an und ich helfe dir weiter. Wenn du einen Termin für deine Probestunde ausmachst kann ich mir speziell Zeit für dich nehmen, sollte es nach der Stunde noch Fragen geben. Wenn du spontan kommen möchtest geht auch das.

Was muss ich zusätzlich bei der Teilnahme an Aerial-Yoga Kursen beachten?

Die Tücher sind hochwertige Materialien. Bitte behandele sie schonend und trage deshalb keine Bekleidung mit scharfen Kanten, wie z.B. Reißverschlüssen und auch keinen Schmuck, um Risse oder Löcher im Tuch zu vermeiden. Mit Rücksicht auf deine Mitübenden trage beim Aerial-Yoga bitte ein Shirt, das die Achseln bedeckt.

Lokah samastha sukhino bhavantu
Mögen alle Wesen glücklich sein!